RabenZeit

Auf der Suche nach dem goldenen Zeitalter.

Was auf die Ohren: Jean-Philippe Rameau

with 2 comments

Als ich den neuen Dienstwagen zum Bekleben mit den Firmenaufklebern gefahren habe, bin ich durch ein Stück von ihm im  Radio* auf den französischen Komponisten Jean-Philippe Rameau aufmerksam geworden. Hier eine Suite in G-minor:

*Verstärkt stelle ich fest, dass ich auf Autofahrten „Kultur-Sender“ einschalte und vermehrt klassische Musik höre. Ist das dem fortschreitenden Alter geschuldet oder einfach dem Hang nach mehr Kultur abseits der modernen und oft gleichtönenden Popmusik?

Advertisements

Written by Rabe

6. März 2010 um 12:54

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Liegt am Alter, Alter.
    Wenn ich alleine unterwegs bin, höre ich mittlerweile sehr, sehr viel WDR5.
    Kurze, interessante Wortbeiträge und zwischendurch Fahrstuhlmusik. Das ist dann allerdings immer der Augenblick, mal kurz durch die anderen Sender zu zappen.

    The Bob

    7. März 2010 at 11:10

    • Ja, ich höre mir indessen auch Kulturbeiträge im Radio an – und es muss schon ganz schlimm kommen, wenn ich Pop- und Charts-Sender (wie z.B. SWR3) einschalte …

      Hagen

      7. März 2010 at 13:57


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: