RabenZeit

Auf der Suche nach dem goldenen Zeitalter.

Posts Tagged ‘Uniform

Hilfe: Daisy bedroht Deutschland !!!

with 7 comments

Daisy heißt die Dame, die uns übers Wochenende besuchen und als Tochter von Frau Holle viel Schnee mit sich führen wird. Zumindest sagen die Meteorologen dies von dem aufziehenden Tief – und dieses Mal scheinen sie Recht zu behalten. Ich will es hoffen, denn wir haben Winter und so, wie ich mir einen sonnigen, warmen Sommer wünsche, so gehört zum Winter Kälte und Schnee einfach dazu. Und wer meint sich deswegen ins das Jammertal begeben zu müssen, der kann von mir aus in die Sahara auswandern.

Aber ob Schneeliebhaber oder eher nicht: Es könnte dieses Wochenende des Guten etwas viel werden – also nicht etwas Schnee, sondern richtig Schnee. Was in unserer hochtechnisierten Welt daraus wird ist klar: Schneechaos. Natürlich ist in Zeiten der Klimaerwärmung scheinbar südlich des Polarkreises Niemand mehr auf solche Witterungsbedingungen vorbereitet. Es gibt zu wenig Streusalz, in der Eifel wohnende Bekannte von mir haben keine Winterreifen drauf, hübschgemachtet junge Frauen tippeln in Stöckelstiefeln mit glatter Sohle durch die Stadt, … kein Wunder, dass dann der Weltuntergang Nahe ist.

Da wir aber noch nicht 2012 haben wird der Weltuntergang wohl noch nicht eintreten. Trotzdem könnten es harte Tage werden – vor allem, wenn die Stromleitungen den Schnee- und Eismassen nicht mehr widerstehen können und sich aus dem Betrieb verabschieden. Dann dürfte die Bahn etwas Verspätung haben und auch der Strom könnte uns abhanden kommen. Naja, die Bahn kommt eh oft genug zu spät – da machen es ein paar Tage mehr oder weniger auch nicht viel aus. Aber das mit dem Strom ist dumm: das Essen bleibt kalt, die Wohnung auch, kein Trinkwasser, kein Licht, kein Fernsehen und kein Radio (außer mit batteriebetriebenen Geräten). Ebenso kein Computer und kein Internet (Das wird für mich persönlich echt hart!).

Im schlimmsten Fall bedeutet es, dass wir wie in den guten alten Zeiten bei romantischen Kerzenlicht ein Buch lesen und die Brettspiele entstauben, zum Waschen Schnee schmelzen und uns in ein bis zwanzig warme Decken hüllen, das Angrillen dieses Jahr etwas früher stattfindet und in etwa neun Monaten ein Boom bei Babyartikeln zu verzeichnen ist. Aber auch dafür sollte man vorbereitet sein, weshalb ich an dieser Stelle die Tipps zur privaten Notfallvorsorge des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BKK) empfehle: Hier.

Aber trotzdem werden wieder viele Leute mit unzureichenden Schneekenntnissen und fehlender Ausrüstung aufbrechen, um mit Gleichgesinnten eine Nacht oder noch etwas länger auf der Autobahn zu verbringen, In trauter Gemeinsamkeit mit anderen Landsleuten und gut versorgt von den meist ehrenamtlichen Helfern von Feuerwehr, Technisches Hilfswerk (THW) und Sanitätsdiensten, die sich ja immer freuen zu helfen, hat die Atmosphäre ja fast etwas von Weihnachten. So im Kreis netter Leute fehlt nur noch ein Komet am Himmel.

Aber auch dafür gibt es Leute, die sich vorbereiten. Heute hat die Katastrophenschutzeinheit der Bundesrepublik Deutschland, die Bundesanstalt Technisches Hilswerk (THW) bekannt gegeben, dass seine Ortsverbände für den Notfall bereit stehen, um zu helfen. [Q] Stimmt. Genau wie bei unseren Kollegen von der Feuerwehr ist es unser (freiwilliger und unbezahlter) Job – dafür sind wir ausgerüstet und ausgebildet.

Es ist ja fast ein Omen, dass gestern meine neue THW-Uniform eingetroffen ist. Die alte Uniform ist in den letzten Jahren immer enger geworden. Entweder ist sie eingelaufen oder dieses bösartige Ungeziefer mit dem Namen Kalorien ist in meinem Schrank und näht meine Klamotten kleiner. Wie dem auch sei: Ich bin gespannt, ob ich sie am Wochenende noch brauchen werde. Doch ich hoffe nicht, denn eigentlich möchte ich den Schnee genießen und nutzen, indem ich mit meinen Söhnen Schlitten fahre. Wünscht mir Glück, wie ich es Euch auch wünsche ;)

Advertisements

Italiens Angriff über die rechte Flanke.

leave a comment »

Diese Informationen sind zwar nicht unbedingt brandneu, aber man kann halt erst über etwas schreiben, wenn man drüber stolpert. Mich wundert nur etwas, dass ich über so was zufällig im Netz stolpern muss und das kein großes Thema in den Medien gewesen ist (oder habe ich wirklich so viel verpasst?), was zu einem allgemeinen Aufruf zum Boykott Italiens als Urlaubsland hätte führen können. Stattdessen ist Italien wahrscheinlich mal wieder Urlaubsland Nummer 1 der Deutschen.

Italien, in dem man nach Streichungen im Budget der Polizei die hohe Kriminalitätsrate mit Bürgerwehren bekämpfen möchte [Q]. Eine dieser Bürgerwehren ist die Guardia Nazionale Italiana (Italienische Nationalgarde) , deren Homepage neben den italienischen Farben ein großes Sonnenrad, das seine Verwandtschaft mit dem Hakenkreuz nicht verbergen kann, ziert. Aber spätestens, wenn man die Uniformen der Garde sieht (links), kann man erahnen, welche Uniformen aus der Geschichte (rechts) Pate gestanden haben:

Und in einem Land, in dem das Tragen dieser Uniformen nicht nur erlaubt ist, sondern die Träger der Uniform von Staats Wegen sogar Authorität haben, machen viele Deutsche Urlaub. Mir fehlen die Worte …