RabenZeit

Auf der Suche nach dem goldenen Zeitalter.

Posts Tagged ‘Polizei

Italiens Angriff über die rechte Flanke.

leave a comment »

Diese Informationen sind zwar nicht unbedingt brandneu, aber man kann halt erst über etwas schreiben, wenn man drüber stolpert. Mich wundert nur etwas, dass ich über so was zufällig im Netz stolpern muss und das kein großes Thema in den Medien gewesen ist (oder habe ich wirklich so viel verpasst?), was zu einem allgemeinen Aufruf zum Boykott Italiens als Urlaubsland hätte führen können. Stattdessen ist Italien wahrscheinlich mal wieder Urlaubsland Nummer 1 der Deutschen.

Italien, in dem man nach Streichungen im Budget der Polizei die hohe Kriminalitätsrate mit Bürgerwehren bekämpfen möchte [Q]. Eine dieser Bürgerwehren ist die Guardia Nazionale Italiana (Italienische Nationalgarde) , deren Homepage neben den italienischen Farben ein großes Sonnenrad, das seine Verwandtschaft mit dem Hakenkreuz nicht verbergen kann, ziert. Aber spätestens, wenn man die Uniformen der Garde sieht (links), kann man erahnen, welche Uniformen aus der Geschichte (rechts) Pate gestanden haben:

Und in einem Land, in dem das Tragen dieser Uniformen nicht nur erlaubt ist, sondern die Träger der Uniform von Staats Wegen sogar Authorität haben, machen viele Deutsche Urlaub. Mir fehlen die Worte …

Advertisements

Fundstück 020: Tod durch SMS.

leave a comment »

In Cwbran in Wales hat die Polizei ein Video veröffentlicht, dass durch einem gestellten Unfall die Gefahren, die durch das Lesen, Schreiben und Versenden von SMS während des Autofahrens bzw. am Steuer entstehen, deutlich vor Augen führen soll. Wenn Vorschriften und Ratschläge nicht mehr helfen muss man es den Leuten halt mit dem Holzhammer beibringen ;)

Written by Rabe

27. August 2009 at 17:24

Deutsche Polizei gegen Israelfahne.

with 5 comments

Duisburg am Wochenende. Demonstration für den Frieden gegen Israel. Der Demonstrationszug passiert ein Mehrfamilienwohnhaus. In einem Fenster hängt eine Israelfahne mit dem Davidstern. Die Demonstranten werfen Steine gegen das Haus und versuchen widerrechtlich Zutritt zu erhalten.

Nun wäre es an der Polizei gewesen diese Beschädigung von Sacheigentum und den Zutritt zu einer Privatwohnung durch die „friedlichen“ Demonstranten zu verhindern. Denn wie steht es schon im deutschen Grundgesetz in Artikel 13: „Die Wohnung ist unverletzlich“. Außerdem kann man die Fahne im Fenster als eine Meinungsäußerung sehen, die wohl dem Wohnungseigentümer durch das Grundgesetz ebenso zusteht, wie den Demonstranten.

Doch statt dessen verschafft sich die Polizei gewaltsam durch das Eintreten der Tür zutritt zu der Wohnung und entfernt unter johlendem Jubel der Demonstranten die Fahne. [Q]

Was für ein Aufschrei würde durch die Bevölkerung gehen und wie viele Verhaftungen mit der Anklage zur Volksverhetzung würde es, zu recht, nach sich ziehen, wenn innerhalb einer rechtsradikalen Demonstration „Vergast die Juden!“ skandiert würde, wie in Frankfurt geschehen? [Q] Im Zusammenhang den derzeitigen Demonstrationen sind solche Forderungen aber erlaubt? Man muss es wohl nicht verstehen.

Es scheint, als müsse man auf Deutschlands Strassen Angst haben, wenn man sich als Sympathisant Israels bzw. als Jude zu erkennen gibt. Eine Entwicklung, die mit freier Meinungsäußerung in einem Rechtsstaat nichts mehr zu tun hat und um so gefährlicher ist, wenn die Polizei die Gewalt nur stoppen kann, wenn sie die Forderungen der gewaltbereiten Demonstranten erfüllt.

Zum Weiterlesen: „Deutsche Polizei entfernt Israel Fahnen“ und „An der Spitze der Bewegung“ und „Polizei – erneute „Sicherstellung“ israelsicher Fahnen in Deutschland“ und „Der „friedliche“ Judenhass„.

Written by Rabe

13. Januar 2009 at 13:02