RabenZeit

Auf der Suche nach dem goldenen Zeitalter.

Fisch-Pflege-Eltern.

with one comment

Es hat ja irgendwie etwas beruhigendes, wenn man den Fischen zuschaut und sicher gibt es auch Zeiten, in denen das spannender, interessanter und lehrreicher ist als das deutsche Fernsehprogramm – aber haben möchte ich ein Aquarium ja nicht. Ständig füttern, auf die Wassertemperatur achten, auf den PH-Wert ein Auge haben, … Das reicht, wenn man ein Aquarium zur Pflege hat und weiß, dass man die Verantwortung irgendwann auch wieder abgeben kann.

Wenn ich mir den Text so durchlese klingt die Argumentation ähnlich wie hinsichtlich von Kindern – nur werden die irgendwann erwachsen. Haustiere nicht. Man muss feststellen, dass es spannendere Haustiere als Fisch gibt. Und mit den meisten kann man auch rum toben oder mal auf dem Sofa kuscheln. Bei Fischen ist und bleibt das eine glitschige Angelegenheit – abgesehen davon, dass man ja auch nicht nach einer Stunde eine Leiche im Arm halten möchte.

Meine Freundin und ich sind derzeit Fisch-Pflegeeltern. Unser Nachbar, zeitgleich ein enger Freund ist beruflich im Ausland und hat uns in einem Augenblick der sorglosen geistigen Umnachtung seine Mitbewohner anvertraut. Vor allem meine Freundin scheint voll in der Fisch-Mutter-Rolle aufzugehen, was ich nur begrüßen kann, so lange sie das von etwaigen Kinderwünschen abhält. (Mir reichen ja meine zwei Jungs aus meiner ersten und bisher einzigen Ehe).

Heute Abend (also während meine Freundin auf dem Weg nach Hause von einem betrunkenen Jugendlichen mit leeren Bierflaschen beworfen wurde) habe ich mir gedacht, dass es ja wohl kaum bessere Tier-Models gibt – schließlich können Fische nicht schnell weglaufen. Die großen Fische sind eh recht bewegungsfaul. Ich hatte nur nicht bedacht, dass die Kamera ja mit einem kleinen Licht die Helligkeit misst. Licht an, Schwupps, Fische geflohen. Es war schwieriger, als ich gedacht habe, aber ein Ergebnis ist dennoch zustande gekommen [hier]. Naja, vielleicht versuche ich es in ein paar Tagen nochmal.

Advertisements

Written by Rabe

8. Februar 2010 um 22:12

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. Hallo Rabe!

    Ihr seid die Besten. Vielen Dank fürs aufpassen. Das Bild ist super und ich bekomm dann doch ein wenig Heimweh.

    Gruß Slagash

    Slagash

    15. Februar 2010 at 16:26


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: