RabenZeit

Auf der Suche nach dem goldenen Zeitalter.

Die Apostel für Askir:

leave a comment »

Nachdem ich meinen gestrigen Beitrag in meinem Forum FantasticCulture und dem Forum Larp-Ahr gestellt habe, kamen auch direkt ein paar konstruktive Vorschläge, um mein geplantes Kostüm fürs Liverollenspiel (Larp) zu verbessern bzw. aufzu“pimpen“. Genau das Art Feedback, was man gebrauchen kann.

Derek und Nepomuk haben mir eine preiswertere Alternative zu den von mir angedachten Stulpenstiefeln aufgezeigt. Bei dem von ihnen vorgeschlagenen Anbieter bezahlt man eindeutig weniger, denn Nepi hat schon recht, wenn er sagt, dass man meist 150 € nicht mal für OT-Schuhe ausgibt. Jedoch scheine ich kleine Füße zu haben, denn die meisten Schuhe sind ab Größe 42 zu bekommen – ich habe aber 41. Im Winter eine gute Sache, da man noch dicke Socken tragen kann, aber ich bin mir noch unschlüssig, ob das auch im Sommer gut ist …

Arnulf merkte an, dass mir an sich noch eine Bandoliere mit Aposteln fehlen würde. Da ich jedoch schon den Schultergurt für den Säbel habe (das Daumendrücken für den Großen Pappenheimer hat leider nicht zum gewünschten Ergebnis geführt) und auch eine Umhängetasche habe (vielleicht kommt auch noch ein kleiner Seesack hinzu) wäre das aber wohl etwas zuviel. Aber nachdem die „Piratengurte“ von Leder-Joe im Larp sehr verbreitet sind habe ich mir sowieso schon Gedanken gemacht, wie ich den etwas „aufmotze“ …

Neben einer der oft gebräuchlichen Gürteltaschen des Schweizer Militärs, die ich auf den Gurt nieten werde, kommen wohl noch ein paar (aber sicher nicht zwölf) Apostel hinzu. Apostel sind dabei die hölzernen Behälter, die mit Kordel vom Gurt hinab baumeln und in denen früher die Musketiere das Schiesspulver für je einen Schuss fertig abgefüllt hatten. Und da Askir eine Perkussionspistole sein Eigen nennt (auch wenn ich noch nach Ideen suche, wo und wie ich diese unterbringe) passt das ganz gut. Wie solche Apostel aussehen können, kann man übrigens ganz gut auf Raubis Fotos sehen. Jetzt muss ich nur noch überlegen, wie man die am besten und einfachsten herstellt (auch wenn Arnulf dankenswerter Weise schon so leichtsinnig war seine Hilfe anzubieten ;) ).

Ich freue mich weiter über Verbesserungsvorschläge oder Ideen, was Askir sonst noch so gebrauchen kann …

Und da wir gerade beim Thema Larp und Ausrüstung bzw. Gewandung sind: Hier hat ein anderer Blogger einen entsprechenden Text für Anfänger veröffentlicht  und freut sich sicher über weitere Kommentare ;)

Advertisements

Written by Rabe

6. Januar 2010 um 08:35

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: