RabenZeit

Auf der Suche nach dem goldenen Zeitalter.

Fundstück 021: EndzeitLarp in Russland.

with 4 comments

Das Fantasy-Larp hat in den vergangenen Jahren nicht nur immer mehr Zulauf erhalten, sondern auch sein Gesicht verändert. Gut ist, dass der Anspruch an Darstellung und Ausstattung gestiegen ist (auch wenn es immer noch Leute gibt, die immer noch meinen, dass eine Lederhose und ein Schnürhemd ein vollständige Gewandung ist). Schlecht ist, meines Erachtens nach, dass diese perfektionierende Tendenz bei einigen Mit-Larpern einen gewissen Fanatismus auslöst, der andere Meinungen oft nicht zulässt. Man muss sich nur einige Kommentare bzw. Diskussionen auf LarpeR.ning durchlesen um zu wissen, was ich meine.

Neben dem Fantasy-Genre gab es noch andere Genres, die aber als Nischenprodukte kaum ins Gewicht fielen. Doch seit letzten Jahr wachsen zumindest zwei dieser Nischengenres: Endzeit und Zombie. Da ich noch nie ein Fan von Zombie- und Splatterfilme dieses Genres war, kann ich mich auch für Zombiecons wenig erwärmen. Abgesehen davon, dass mir (wenn ich Zombie-NSC machen würde) das Schminken und vor allem das Abschminken echt annerven würde. Endzeit wollte ich vor zwei Jahren schon mal machen, bin aber nicht dazu gekommen. Indessen machen das so viele Leute, dass ich auch schon etwas wieder die Lust darauf verloren habe. Klingt komisch, ist aber so.

Aber wenn ich Fotos von Veranstaltungen aus dem Genre sehe (womit ich gut gemachte Fotos meine und nicht die Viele-kleine-Leute-die-mit-dem-Rücken-zur-Kamera-gegeneinander-kämpfen-Fotos, die man so oft in irgendwelchen Larpgalerien findet), dann ist das echt mal was Anderes und es würde mich reizen bei so einem Con mal als Larpfotograf rumzulaufen. Natürlich erst, wenn ich die Funktionen meiner Kamera soweit ergründet und auch noch ein paar Sachen dazu gekauft habe. Aber ich kann nicht verhehlen, dass ich begeistert bin, wenn ich solche Fotos sehe:

2009-10-09-endzeitlarp

Weitere Bilder dieser russischen Endzeit-Cons: Hier und Hier.

Also: Wenn Jemand in ein paar Monaten einen Confotografen benötigt – einfach mal melden ;)

Advertisements

4 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Geile Bilder.

    Schminke ist wirklich kein Problem. Dauert vielleicht 5 Min. pro Tag/Person.

    Speziell auf Zombie-Cons würde ein Kriegsberichterstatter ziemlich gut passen finde ich.

    The Bob

    10. Oktober 2009 at 15:28

    • Kriegsberichterstatter ist echt eine gute Idee – wäre ich gar nicht selbst drauf gekommen. Oder so ein Reporter, der die Story seines Lebens wittert. Man muss nur aufpassen, dass die teure Ausrüstung nicht in Gefahr gerät kaputt zu gehen, aber sonst tolle Idee. Danke.

      Der Rabe

      11. Oktober 2009 at 10:04

  2. Da gab es bei den letzten beiden Zombie-Con keine Probleme. Von Larp.TV waren ein paar Leute da und haben ein TV-Team gespielt.

    The Bob

    11. Oktober 2009 at 10:43


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: