RabenZeit

Auf der Suche nach dem goldenen Zeitalter.

Nach Nargis nichts Neues.

leave a comment »

Ein Jahr und zwei Tage ist es her, als ich das erste Mal das Land Burma (oder Birma oder Myanmar) unter dem Titel „Hilfe für Myanmar !?“ in meinem Blog erwähnte. Damals hatte der Wirbelsturm „Nargis“  Verwüstungen angerichtet, die groß genug waren, um die Medien und damit die Welt auf das Land aufmerksam zu machen. Aus aller Welt versuchte man zu helfen, auch aus Deutschland, wo auch ich für eine deutsche Katastrophenschutzorganisation auf gepackten Koffern saß. Doch das Regime des Landes ließ nur begrenzt Hilfe zu und die Welt regte sich über die Machthaber auf – die BILD sprach schon von der Option einer Militäraktion in Myanmar.

2009-05-11-burma01

Ein Jahr später sind dieselben Machthaber noch immer die unangefochteten Herrscher über das Land – aber Niemand spricht mehr drüber. Die Medien haben das Interesse verloren und damit erlischt auch das öffentliche Interesse. Während die „Burmariders“ vor einem Jahr durch die Talkshows gereicht wurden nimmt nur selten noch Jemand von ihnen Notiz. Auch durch Erdbeben, das wenige Zeit später das Medieninteresse nach China lenkte, nahm die Welt immer weniger Notiz von Birma,.

Das Land versinkt wieder in die Tiefen der öffentlichen Unwissenheit, bis die nächste Katastrophe oder ein Mangel an sonstigen Nachrichten Burma wieder zum Inhalt der Massenmedien macht. Derweil kann die Militärjunta weiterhin in Seelenruhe ihren Krieg gegen das eigene Volk führen.

Weiterführende Informationen: Nach Nargis ist vor dem Völkermord | Frösche statt Reisessen | Nargis – Das Trauma bleibt | Burma-Opfer haben noch immer kaum Nahrung | Noch immer herrscht Not im Irrawaddy-Delta in Burma | Die doppelte Katastrophe von Burma

Advertisements

Written by Rabe

11. Mai 2009 um 23:13

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: