RabenZeit

Auf der Suche nach dem goldenen Zeitalter.

Böses Israel !?

with 2 comments

„… Gleichzeitig versammelten sich am Samstag in zahlreichen Großstädten Europas Zehntausende Menschen, um gegen die israelischen Angriffe auf den Gaza-Streifen zu demonstrieren. …“ [Q]

Ich frage mich, wo die Friedensdemonstrationen waren, als unmittelbar nach der Waffenruhe die Hamas den Beschuss von Israel mit Quassam-Raketen begann. Mit dem völkerrechtswidrigen Beschuss der israelischen Zivilbevölkerung, um es auf den Punkt zu bringen.

In den Nachrichten wird oft von „selbstgebauten Raketen“ gesprochen, als wären es relativ harmlose Feuerwerkskörper. Das ist weder bei der Quassam-Rakete noch bei der indessen von der Hamas ebenso eingesetzten Grad-Raketen, unter anderem „Made in China“, [Q] der Fall. Sie werden gebaut und eingesetzt, um möglichst viele Israelis zu töten.

Vergessen wird wohl auch, dass die Hamas von der Europäischen Union und anderen Staaten als terroristische Vereinigung eingestuft wird und in ihrer Charta die Beseitigung Israels und die Schaffung eines islamischen Gottesstaates verlangt. Der Artikel 7 der Charta besagt zudem, dass jeder Muslim die Juden zu bekämpfen und zu töten hat. Keine erfolgversprechende Voraussetzungen für etwaige Friedensgespräche.

Weitere interessante Fakten und Hintergründe, die in der Öffentlichkeit leider nur selten zu hören sind, findet man in einem Artikel von Ulrich W. Sahm bei n-tv. Clemens Wergin berichtet über „das hässliche Gesicht der Hamas“ und Andrea Seibel spricht von „Israels Stärke„. Lesenswert ist ebenfalls „Wir Araber selbst müssen die Gewalttäter stoppen“ von Farid Ghadry, dem Vorsitzender der oppositionellen Reform-Partei Syriens.

Frieden erfordert die Bereitschaft von beiden Seiten. Das kann aber nicht bedeuten, dass die Israelis den Raketenbeschuss einfach hinnehmen müssen.

Advertisements

Written by Rabe

4. Januar 2009 um 02:17

Veröffentlicht in Global Denken

Tagged with , , , , , ,

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Stimme im Grunde voll und ganz zu – empfehle aber diesen Economist-Artikel, der fern von jeglicher Art von „als Israelkritik getarntem Antisemitismus“ nach der Rechtmässigkeit der Mittel fragt – eine Frage die immer erlaubt bleiben muss, denn jeder Getötete, auf beiden Seiten, ist immer einer zu viel…
    http://www.economist.com/printedition/displayStory.cfm?story_id=12853965

    dunaengus

    4. Januar 2009 at 02:44

  2. Tja, da frag ich mich doch, ob die Terroristen im Gaza nur aus purem Zeitvertreib und Spaß an der Freude mal eben so zwischen Abendessen und Nachtgebet auf die Idee kamen, Raketen nach Israel zu schicken oder ob das nicht doch nur die Auswirkung der Auswirkung der Auswirkung… ja von was denn überhaupt, ist?
    Und weil dieses Spiel so überaus lustig ist, und weil es sich schon seit Jahrtausenden bewährt hat, Gleiches mit Gleichem zu vergelten, schießen wir halt jetzt auch bei den Palästinensern ein paar Kinder tot. Sehr schön. Die Rüstungsindustrie freut sich, die Politiker in aller Welt haben etwas zu diskutieren, Israels Nationalstolz ist gerettet und Al-Qaida darf auch wieder auf ein paar neue Vereinsmitglieder hoffen…
    Eins darf jedenfalls als gesichert gelten: Frieden wird es so nicht geben.
    Aber vielleicht muss es einfach noch ein bisschen so hin und her gehen, bis vielleicht jemand mal auf die Idee kommt, beide Parteien unter neutraler, internationaler Kontrolle zu entmilitarisieren… Also den raufenden Kindern, die sich immer schön gegenseitig „Du hast angefangen!“ an den Kopf werfen, das Spielzeug wegzunehmen. Natürlich nur, wenn Waffenlobbys und der Nationalstolz beider Parteien damit einverstanden wären, klar…
    Oder wäre das einfach nur utopisch und zuviel verlangt? Sicher wäre es das, zurückschießen ist ja auch viel einfacher…
    Und solange das so ist, geh ich weiter schön friedlich protestieren…

    Seppelsche

    5. Januar 2009 at 15:29


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: