RabenZeit

Auf der Suche nach dem goldenen Zeitalter.

Filmtip: „Shaun of the dead“

leave a comment »

Inhalt: „Shaun ist 29, Verkäufer in einem Elektrowarengeschäft und mit seinem Leben recht unzufrieden. Soeben erteilte ihm seine Freundin Liz den Laufpass, weil er zu viel Zeit in seinem Stamm-Pub, dem „Winchester“, und vor allem zu viel Zeit mit seinem Mitbewohner Ed, einem faulen, arbeitslosen Klein-Drogendealer, verbringt, der auch nach Meinung von Shauns zweitem Mitbewohner, dem adretten Angestellten Pete, einen schlechten Einfluss auf Shaun ausübt. Als nun eines Tages Shauns Heimatstadt London zunächst schleichend, dann explosionsartig von Zombies überrannt wird – was Shaun, obwohl mittendrin, zunächst gar nicht bemerkt –, beschließen Shaun und Ed, Zuflucht am einzigen sicheren Ort zu suchen, der ihnen in den Sinn kommt: Dem „Winchester“.“ [Quelle]

Gestern habe ich ihn das erste Mal gesehen: mit ausgereiftem, britischen Humor ist der 2004 erschienene Film „Shaun of the dead“ eine Hommage an das Genre der Zombiefilme. Im Gegensatz zu den sonst in solchen Streifen auftauchenden mehr oder minder heroischen Hollywoodhelden ist Shaun eher ein Mensch wie Du und ich, der in dieser veränderten Situation versucht mehr oder minder sinnvoll zurecht zu kommen und die Leute, die ihm wichtig sind, zu retten. Gerade die Sympatien für den unfreiwilligen Helden mit seinen alltäglichen und weniger alltäglichen Problem, verbunden mit dem wunderbar bissigen Humor sind es wert sich diesen Film anzuschauen. Für viele Leute hat er schon heute Kultstatus:

Advertisements

Written by Rabe

21. April 2008 um 15:30

Veröffentlicht in Film und Fernsehen, Zeitvertreib

Tagged with , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: