RabenZeit

Auf der Suche nach dem goldenen Zeitalter.

Weltweite Nahrungskrise.

leave a comment »

In einem Artikel am 6. März hatte ich das erste Mal von der internationalen Nahrungskrise berichtet. Eine Krise, die bei uns zu einer Erhöhung der Erzeugerpreise für Verbrauchsgüter im März 2008 um 4,6 % gegenüber dem Vorjahr [Quelle] und damit zu langen Gesichtern geführt hat. Wenn man sich nun vor Augen führt, dass der Preis von Weizen auf dem Weltmarkt seit Mitte 2007 um ca. 50 % zugelegt hat und auch der Preis für Reis sich seit Januar 2008 verdreifacht hat, dann kann man ungefähr ermessen, was die verteuerten Grundnahrungsmittel für die Länder und damit für die Menschen bedeuten müssen, die selber keine Ressourcen haben, um sich die verteuerten Lebensmittel leisten zu können – und damit zu überleben (was in Deutschland trotz allen Einschränkungen möglich sein wird). Die Gründe sind sehr unterschiedlich und meines Erachtens nicht alleine auf den erhöhten Bedarf an eigentlichen Nahrungsmittel für alternative Energieformen bzw. Treibstoffe zurück zu führen – einige hatte ich ja schon in einem anderen Artikel aufgeführt. Heute habe ich aber auf der Webpräsenz von „Die Zeit“ einige tolle Beiträge mit vielen Hintergrundinformationen gefunden, unter anderem die zu den genannten Preissteigerungen der einzelnen Produkte gehörenden Diagramme und Grafiken als auch Berichte über die in vielen Ländern schon ausgebrochenen Unruhen auf Grund der Nahrungskrise. Anklicken, anschauen, durchlesen – informiert sein.

Advertisements

Written by Rabe

20. April 2008 um 18:25

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: