RabenZeit

Auf der Suche nach dem goldenen Zeitalter.

Szenen der Arbeit.

leave a comment »

Gerade bereite ich einen Bauantrag für ein ehemaliges Wohngebäude vor, in dessen Wohnungen indessen mehrere freischaffende Prostituierte ihrem Beruf nachgehen. Bestandteil des Bauantrages ist auch das Formular „Betriebsbeschreibung“, das ich gerade versuche auszufüllen. An sich kein Problem, aber …

Was schreibe ich bei einem Prostitutionsbetrieb in die Felder „Einsatzstoffe, Brennstoffe, Nebenprodukte, Abfälle“, „Arbeitsabläufe (ggf. Arbeitsablaufplan beifügen)“, „Maschinen, Apparate, Fördereinrichtungen (ggf. Maschinenaufstellungsplan beifügen)“, „Geräuschemmissionen (Ursache, Dauer, Minderungsmaßnahmen)“ !?

Mehr oder minder ernst gemeinte Vorschläge in Form von Kommentaren sind gerne gesehen ;) Ich werde mich derweil wohl eher weiter mit den Planunterlagen beschäftigen und überlegen, ob ich für die SM-Räume einen Maschinenaufstellungsplan anfertigen sollte … :D

Advertisements

Written by Rabe

4. März 2008 um 09:39

Veröffentlicht in Mein Leben

Tagged with , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: