RabenZeit

Auf der Suche nach dem goldenen Zeitalter.

StudiVZ und der Datenschutz.

leave a comment »

Ich bin sicher nicht der Erste und sicher auch nicht der Letzte, der das Folgende hier thematisiert – auch wenn ich die Informationen einfach hier präsentiere, ohne sie weiter zu kommentieren:

Auszug aus dem Interview von Spiegel Online mit Marcus Riecke, dem Geschäftsführer von StudiVZ:

SPIEGEL ONLINE: Konkret: Zu Ihnen kommt ein Staatsanwalt mit 30 Fotos aus StudiVZ-Profilen, die Leute anscheinend beim Kiffen zeigen. Er verlangt Klarnamen zu den Profilen und allen Kommentaren. Was machen Sie?

Riecke: Gott sei Dank dürfen wir bei Ermittlungsersuchen solche Daten nun herausgeben. Nutzungsdaten speichern wir bei allen Nutzern, die uns das erlaubt haben durch ihre Einwilligung.

SPIEGEL ONLINE: Wie viele sind das?

Riecke: Sehr viele. Weit über 90 Prozent.

Das ganzes Interview mit dem StudiVZ-Geschäftsführer findet man hier.

Bei Welt-Online findet man einen Artikel vom 13. Februar unter der Überschrift: Datenschutz – Verbraucherschützer mahnen StudiVZ ab.

Ich bin auch Mitglied bei StudiVZ – sollte mir darüber aber besser noch mal Gedanken machen. Wenn es nur nicht so bequem wäre … (und schon wieder sieht die Bequemlichkeit eine Möglichkeit über den Verstand zu siegen).

Advertisements

Written by Rabe

2. März 2008 um 11:07

Veröffentlicht in Zeitvertreib

Tagged with , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: